Bank

prozessirrsinn bei der Santander Consumer Bank

Wer kennt nicht die mehr oder wenig ernst gemeinten Werbebriefe die als adressierte Infopost in den Briefkasten flattern? Ich bekam diese regelmäßig von der Santander Consumer Bank geschickt. Zuletzt reichte es mir. Da habe ich mir einen dieser Briefe angeschaut und geprüft wie ich mich von dieser Post befreien kann. Es war ein Ansprechpartner genannt, also schrieb ich einen Brief.

Ihr Werbeschreiben vom 31.07.2013

Sehr geehrter Herr Gxxx,

in Ihrem tausendfach an Kunden der Santander zugestellten Werbeschreiben zu einem aktuellen Best Credit sind Sie als mein zuständiger Kundenberater genannt.

In dieser Rolle bitte ich Sie meine Adresse aus der Werbedatenbank der Santander zu entfernen. Ich bin seit fast zwei Jahren kein Kunde mehr bei Ihnen. Ich plane es auch nicht zu werden.

Da ich nach geltendem Recht selbst darf wer welche Daten von mir hat und vor allem, was er bzw. das Unternehmen damit machen darf, bitte ich Sie höflichst interne Prozesse zu starten die mich zukünftig vor Ihrer Post bewahren.

Parallel muss ich feststellen dass Ihr Werbeschreiben nicht der Richtlinie 2008/48/EG über Verbraucherkreditverträge genügt. Es fehlen eindeutige Informationen zu den anfallen Zinsen für dieses Angebot. Sollzinssatz bzw. den effektiven Jahreszins sucht man vergeblich. Ich kann mir nicht vorstellen dass Sie das Geld kostenfrei an Ihre Kunden weitergeben.

Ich bitte um eine letztmalige schriftliche Bestätigung dass ich keine „Infopost“ mehr von Ihnen erhalte.

Dieses Schreiben habe ich gefaxt und wenige Tage später – man wird es nicht glauben – bekam ich Post von der Santander. Jedoch war es keine Bestätigung das ich keine Post mehr bekomme – sondern Zugangsdaten für ein Konto.
Dieses Konto hatte ich mal – jedoch besteht dieses seit zwei Jahren nicht mehr.

Ein Anruf bei der Hotline der Santander Consumer Bank brachte klarheit. Die Bank hat für mich eine Werbesperre gesetzt – jedoch besagen interne Prozesse bei der Bank – das einer Werbesperre der Versand von Zugangsdaten folgt.

Also, falls ich die Briefe los werden wollt, es klappt, jedoch sollte man sich nicht wundern. 🙂