Month: Juni 2010

Digitaler Außenseiter – oder doch nicht?

Bei Techannel habe ich einen Artikel mit folgender Überschrift gefunden:„Herzlichen Glückwunsch, Sie sind kein digitaler Außenseiter!“
Schon beim Titel begann ich nachzudenken und ließ weiter. Die (noch) fettgedruckte Einleitung:„Wenn Sie diese Zeilen lesen können, sind Sie klar im Vorteil. Einer Studie der Initiative D21 zufolge gehören nämlich 35 Prozent der deutschen Bevölkerung zur Gruppe der „digitalen Außenseiter“, weitere 30 Prozent zu den „Gelegenheitsnutzern“. Nur 26 Prozent seien in der digitalen Alltagswelt angekommen.“ machte mich nachdenklich. Welche Masse ist jetzt die 100%? Wie kann insgesamt von 105% die Rede sein? Fragen über Fragen in wenigen Zeilen Text.
Lasse eine Meinung da, um Licht ins dunkel zu bekommen.

Den Artikel dazu gibts bei TecChannel.de
[thumb]http://www.tecchannel.de/news/themen/business/2026642/ein_gutes_drittel_der_deutschen_sind_digitale_aussenseiter/index.html?r=257620820751951&lid=70807[/thumb]

Freude pur zur WM 2010

Neulich entdeckte ich in Offenbach ein Fahrzeug was, in Zeiten der WM 2010, mehr trug als nur die üblichen Fahnen oder Überzieher für die Spiegel.

WM Freude pur

WM Freude pur

Obwohl das Fahrzeug, an der Front, den Eindruck hinterließ im nächtlichen Autokorso stark in mittleidenschaft gezogen worden zu sein, find ich diese Idee der Sympatisch sehr sehr schön.

PS: Bei der Rechtschreibprüfung via Google für das Wort Autokorso fand ich den passenden Wiki-Artikel dazu. 😉 Viel Spaß.

Yvonne Rosette am Kondomautomat

Yvonne Rosette und die Kondome

Heusenstamm bei Offenbach

So manch lustige Namens / Berufkombination findet man sicherlich immer immer wieder im Alltag. Sei es der Fleischer mit Nachnamen Finger oder ähnlich lustige Kombinationen. Neulich auf einer normalen Herrentoilette in einer normalen Kneipe. Da entdeckte meine Auge am, direkt neben mir hängenden, Kondomautomaten ein doch recht lustige Kombination. Yvonne Rosettes Adressaufkleber direkt über den Markenkondomen.

SMS von gestern Nacht – mache deine Freunde berühmt

Wer kennt das nicht? Kaum hat man mal ein zwei Gläschen zu viel getrunken, beginnt das Handy komische Nachrichten zu schreiben.
Die Website www.smsvongesternnacht.de ist diesem Thema auf der Spur und hält nette Anekdoten zu diesem Thema bereit.
Schau rein, lache mit und vielleicht auch – mache mit.
[thumb]http://www.smsvongesternnacht.de[/thumb]

verpasster Anruf auf dem Festnetz – Nr. unbekannt?

Kennen Sie das? Sie kommen nach Hause und auf dem Festnetzanschluss hat sie jemand versucht zu erreichen? Irgendeine fremde Rufnummer (bei mir grad z.B. 03085423615). Davon habe ich ca. 2-3 Anrufe die Woche auf meinem Festnetzanschluss – einge kurze Google Suche nach dieser Nummer brachte mich auf sehr interessante Internetseiten wie z.B.:

http://whocallsme.com/
http://www.bnet.info/

Bei Bnet.info traf ich z.B. auf eine Info das meine oben genannte Berliner Nr. von Frau Stefanie Wagner(Leiterin der Firma) in der (laut sie), Rosa Luxemburg Str. 15 10178 Berlin ist. Kommentar des Posters bei Bnet: „Vorsicht,kriminelle Viecher“ – Danke Mr. M.
Quelle: http://www.bnet.info/03085423615/comment-page-1
Stand: 05.06.2010 – 17.35 Uhr

Vielleicht lassen sich damit noch mehr schwarze Schafe ausfindig machen – Kollektiv hilft immer!

Sex im Internet – alles Wissenswerte (laut Bild)

Heute morgen stieß ich beim Surfen auf einen Artikel auf Bild.de. Es ging um „15 harte Fakten über Pornos im Web“. Diesen Artikel sollte man mal gelesen haben. Vorallem Fakten wie: „Die meisten Anfragen werden zwischen 9 und 17 Uhr an Werktagen gestellt“ oder „Die meisten Anfragen innerhalb Deutschlands kommen aus Hessen“ lassen viele Rückschlüße auf den Menschen zu. 🙂

Hier gehts zum Artikel auf www.bild.de

Viel Spaß

Die Steuererklärung – das jährliche Laster

Wer kennt das nicht. Jedes Jahr geht einmal zu Ende und es folgen die Abrechnungen vom Arbeitgeber und allen Versicherungen die man hat. Irgendwann kommt der Monat in die Steuer gemacht werden sollte ohne das man einen Antrag auf Fristverlängerung schreiben muss.
Auch ich habe mir dieses Jahr sehr viel Zeit gelassen und diese erste letzte Woche erledigt. Mit Hilfe der Steuersoftware von KONZ, die ich mir als Download Version für 14,95 € direkt vom Hersteller besorgte.
Nach einem etwas holprigen Beschaffungsvorgang auf der KONZ Website und einem abgebrochenen Bestellversuch hatte ich ca. 15 Min später meine Steuersoftware inkl. Key und einem Steuernewsletter zur Verfügung.
Die Installation verlief reibungslos, auch bei mir unter Windows 7, und schon konnte der Spaß beginnen – einfach Super diese Zahlenschubserei 🙂

Parallel muss ich öffentlich den KONZ-Support loben, denn mein abgebrochener Bestellvorgang hielt KONZ nicht davon ab mir zweimal 14,95 € zu berechnen obwohl ich nur einen Key bekommen habe.
Eine kurze E-Mail an den Support von KONZ und binnen 4 Tagen hatte ich mein Geld anstandslos zurück – das ist Kundenservice – Danke!

PS: Mittlerweile konnte ich die Erklärung auch schon einreichen…